Covid-19 Maßnahmen für den 19. Oberbank Linz Donau Marathon


Für die Teilnehmenden beim 19. Oberbank Linz Donau Marathon gibt es folgende wichtige Maßnahmen rund um das Marathonwochenende von 22.-24. Oktober 2021 zu beachten:


Sicher ins Ziel - Schutzmaßnahmen zur Covid-19 Prävention

Die VeranstalterInnen sind darum bemüht, auch 2021 allen LäuferInnen, dem Publikum sowie den MitarbeiterInnen unter Beachtung der Vorgaben der österreichischen Gesundheitspolitik das gewohnt niveauvolle, reguläre Ausnahme-Laufsporterlebnis bieten zu können. Für maximale Sicherheit und eine unbeschwerte Teilnahme am 19. Oberbank Linz Donau Marathon werden umfangreiche Schutzmaßnahmen speziell zur Covid-19 Prävention u.a. in den Bereichen Startnummernausgabe und Marathon-Expo, Junior Marathon, Kleiderbeutelabgabe, Startbereich Autobahnbrücke, Labestellen, Strecke und Ziel umgesetzt.

Zur Vermeidung von Staubildung und Stress wird generell um frühzeitige Anreise ersucht.

Alle LäuferInnen und MitarbeiterInnen müssen einen gültigen 3G-Nachweis (negativ antigen- oder PCR-getestet, genesen oder geimpft) erbringen (Zu Testende Personen müssen bei Startunterlagenausgabe einen negativen Test vorweisen, der eine Gültigkeit bis zum Startzeitpunkt am Sonntag hat. Im Sinne des Contact-Tracings werden dazu auch Basis-Personendaten (Name, Tel., e-mail) erhoben. MitarbeiterInnen, die mehrere Tage arbeiten, müssen zudem täglich einen Antigen-Schnelltest absolvieren. In besonders sensiblen Bereichen ist das Tragen einer FFP2-Maske erforderlich. Das Publikum an der Strecke befindet sich im öffentlichen Raum und hat auf die nötige Vorsicht selbständig zu achten, das Tragen einer FFP2-Maske wird empfohlen.

Sicher ins Ziel - die wichtigsten Schutzmaßnahmen im Detail:

Startnummernabholung und Marathon-Expo 22. + 23. Oktober in der TipsArena Linz
Alle LäuferInnen und Begleitpersonen, die sich die Startnummer in der TipsArena Linz abholen, müssen einen gültigen 3G-Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis vorweisen (Kopien oder digitale Nachweise sind erlaubt) und sich mittels Scan eines QR-Codes registrieren. Die Gültigkeitsdauer der einzelnen Nachweise richtet sich nach den Vorgaben der Bundesregierung bzw. den lokalen Behörden. Der Nachweis muss bis mindestens Sonntag zur Startzeit gültig sein.

Wenn Startnummern für Dritte abgeholt werden, so muss für jede Person, der die Startnummer mitgenommen wird, ein gültiger 3G-Nachweis und ein amtlicher Lichtbildausweis vorgezeigt werden. Alle MitarbeiterInnen und AusstellerInnen müssen täglich ebenfalls einen gültigen 3G Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis vorweisen und sich mittels Scan eines QR-Codes registrieren. Den MitarbeiterInnen wird zudem empfohlen, während der Veranstaltung einen FFP2 Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Personen, die mehrere Tage in der TipsArena arbeiten, müssen zudem täglich einen Antigen-Schnelltest absolvieren.

ÖGK Junior Marathon powered by ORF Radio OÖ im Sportpark Lissfeld am 23. Oktober 2021

Alle LäuferInnen und Begleitpersonen, die das Areal des Sportparks Lissfeld betreten, müssen einen gültigen 3G-Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis vorweisen und sich mittels Scan eines QR-Codes registrieren. Auch Kinder von 6 bis 12 Jahre müssen einen gültigen Nachweis bzw. Ninja-Pass und einen amtlichen Lichtbildausweis vorweisen und sich registrieren. Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen 3G-Nachweis, es wird aber empfohlen, das Kind am Tag des Bewerbs mit einem Antigentest oder PCR-Test zu testen. Alle MitarbeiterInnen müssen ebenfalls einen gültigen 3G-Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis vorweisen und sich registrieren. Den MitarbeiterInnen wird zudem empfohlen, während der Veranstaltung eine FFP2-Maske zu tragen. Alle kontrollierten Personen im Sportpark Lissfeld erhalten ein Kontrollarmband. Ohne dieses Armband ist ein Zutritt zum Wettkampfgelände nicht gestattet.

19. Oberbank Linz Donau Marathon 24. Oktober Kleiderbeutelabgabe im Brucknerhaus
Auch heuer haben alle TeilnehmerInnen die Möglichkeit, einen Kleiderbeutel im Brucknerhaus abzugeben. Beim Eintritt ins Brucknerhaus ist ein gültiger 3G-Nachweis mitzuführen und eine FFP2-Maske zu tragen. Alle MitarbeiterInnen im Brucknerhaus müssen ebenfalls einen gültigen 3G-Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis vorweisen und sich mittels Scan eines QR-Codes registrieren. Den MitarbeiterInnen wird zudem empfohlen, während der Veranstaltung eine FFP2-Maske zu tragen.

Startbereich Voest-Autobahnbrücke
Nur LäuferInnen mit Startnummern ist der Zutritt zum Startgelände erlaubt. BesucherInnen können auf eigene Verantwortung und Gefahr außerhalb des Eventgeländes beim Start zusehen. Labestellen, Strecke und Ziel Alle MitarbeiterInnen bei den einzelnen Labestellen müssen einen gültigen 3G-Nachweis und einen amtlichen Lichtbildausweis vorweisen und werden vom jeweiligen Labeleiter namentlich registriert und inkl. Kontaktdaten in ein eigenes Formular eingetragen. Die MitarbeiterInnen tragen während der Veranstaltung, wenn sie bei der Verpflegungsstelle arbeiten, eine FFP2-Maske. Wasser/Cola wird nur in verschlossenen 0,5l PET-Flaschen ausgegeben. Bananen werden im Ganzen ausgegeben. Da es keine Möglichkeit gibt, isotonische Getränke in Flaschen auszugeben, diese Getränke aber für die sportliche Leistung und die Energieversorgung der SportlerInnen unbedingt notwendig sind, werden die isotonischen Getränke in Bechern ausgeschenkt. Im Ziel werden die Finishermedaillen den SportlerInnen nicht um den Hals gehängt, sondern nur in die Hand gegeben.

BesucherInnen der Tempozonen und am Hauptplatz BesucherInnen werden von den ModeratorInnen immer wieder darauf hingewiesen, dass sie sich nicht in großen Gruppen aufhalten sollen und wenn möglich einen Mund-Nasen-Schutz tragen sollen. Dies geschieht aber auf eigene Verantwortung und ist nicht verpflichtend.

Bei weiteren Fragen steht das Linz Marathon Büro unter linzmarathon@ liva.linz. at zur Verfügung.

Weitere Newsartikel

29.03.2021

Neues Büro

25.11.2020

Wir siedeln...