Nur Sieger beim neu konzipierten Junior-Marathon im Linzer Stadion


In der Linzer Tips Arena konnte sich zum Auftakt des Marathon-Wochenendes der Lauf-Nachwuchs messen und auch Spaß haben. Am Tag vor dem Hauptwettbewerb haben sich 2.400 Kinder versammelt, um so zu laufen wie die Großen. Die Bewerbe waren bereits seit Wochen ausgebucht.

 

Fein überlegter Kinderlauf hat Premiere

Mit einem runderneuerten Konzept und einem neuen Sponsor, der OÖGKK wurde der Junior-Marathon 2017, powered by ORF Radio OÖ, ausgetragen. Die Veranstalter haben die Strecken 2017 nach sportmedizinischen, wissenschaftlichen und psychologischen Kriterien an die Jahrgänge angepasst. Neu dazugekommen ist, dass keine Begleitpersonen mehr mit den Kindern mitlaufen durften.

„Das überarbeitete Konzept für den Juniormarathon ist voll aufgegangen und hat sich bestens bewährt“, so LIVA Vorstand Mag. Thomas Ziegler über die Änderungen keine Begleitpersonen mehr teilnehmen zu lassen.

Auch OÖGKK Obmann Albert Maringer freut sich über einen gelungenen Kinderbewerb. „Kinder die Spaß an der Veranstaltung haben und mit Freude dabei sind ist genau das was wir uns erwartet haben“, so Maringer. „Die Kleinsten (Jahrgänge 2012, 2013, 2014) erhielten eine eigene Arena ohne Zeitnehmung, MitarbeiterInnen der Organisation haben die Kinder in der Arena betreut. Jedes Kind erhielt zudem eine Mitmachmedaille“, erklärt LIVA Marathonkoordinator Mag. Wolfgang Lehner. Die Strecken wurden hier zum Teil deutlich verlängert, da aus Sicht der Veranstalter und erfahrener Kindertrainer weniger Stress für die Kinder entsteht, wenn diese länger laufen können und keine Reihung stattfindet.

Die Streckenlänge für die Kleinsten: 60 – 180 Meter. Die Jahrgänge 2011, 2010, 2009, 2008 liefen 210 Meter, die weiteren vier Jahrgänge 420 Meter und die Geburtsjahre 2003, 2002, 2001, 2000 liefen dann 2,1 Kilometer. Hier wurden die Streckenlängen deutlich reduziert, um die Motivation der Kinder zu erhöhen, am gesunden Laufsport teilzunehmen.

 

Schönes Wetter sorgt für zahlreiche Nachnennungen

Weitere Nachnennungen zu den Laufbewerben des Hauptbewerbes am Sonntag, 9. April waren am Freitag und Samstag möglich. Der Letztstand zum offiziellen Nennschluss gehört mit 19.300 Teilnehmern zu einem der Besten in der Geschichte des Linz Marathons.

„Das zeigt uns ganz deutlich, dass sich der Linz Marathon in den vergangenen 16 Jahren stets weiterentwickelt hat und von den Läufern gutiert wird“, sagt LIVA VD Thomas Ziegler. „Unsere Bemühungen, ein optimales Service und Qualität für die Teilnehmer zu liefern, werden honoriert“, betont LIVA Marathonkoordinator Wolfgang Lehner.

 

Zu den Bildern

Bilder: Klaus Mitterhauser, honorarfrei, Urheberrecht erbeten
Bildunterschrift: Der neu konzipierte Kinderlauf ohne Begleitpersonen wurde zu einem vollen Erfolg. Begleitläufer Günther Weidlinger spornt die Kleinsten an.