Zeitmessung durch mika:timing

Bei allen Wettbewerben am Sonntag erfolgt die Zeitmessung mittels ChampionChip

Miet-Champion-Chip

Dank des sogenannten bargeldlosen Chipmodels der Firma mika:timing kann 2018  jeder Teilnehmer die Vorteile des ChampionChips nutzen ohne vor oder nach dem Rennen an Barkassen anzustehen.

Teilnehmer ohne persönlichen ChampionChip können im Rahmen der Online-Anmeldung diesen käuflich erwerben oder erhalten für die Dauer der Veranstaltung einen gelben Miet-ChampionChip. Die Kauf- oder Mietgebühr wird bereits bei der Anmeldung mit abgebucht. Damit entfallen sowohl das Kassieren der Mietgebühr als auch die Verwaltung der Pfandgelder während der Unterlagenausgabe. Gibt der Teilnehmer den gelben Miet-ChampionChip am Veranstaltungstag an der vorgesehenen Rückgabestelle nicht zurück, gilt dieser als gekauft und mika:timing bucht nach einer Vorankündigung eine Gebühr von 25,00 € vom Bankkonto oder der Kreditkarte des Teilnehmers ab. Nachmelder und Teilnehmer ohne gültige Bankverbindung bekommen für einen einmaligen Gebrauch einen blauen Miet-ChampionChip. Dieser Chip ist unverkäuflich und muss ebenfalls nach dem Rennen zurück gegeben werden. Miet-Gebühren werden bei Nachmeldungen mit der Nachmeldegebühr kassiert. Ein Pfand wird auch für diese Chips nicht erhoben.

Eigener Champion-Chip

All jene LäuferInnen, welche einen eigenen Champion Chip besitzen, können diesen bei ihrer Anmeldung registrieren. Natürlich können auch jenen Chips verwendet werden, welche bei einem Marathon mit der Zeitnhemung von pentek Timing im Einsatz waren.
Bei der Anmeldung muss die Chip Nummer ohne Bindestrich eingegeben werden.

Befestigungsarten

Bitte beachten Sie die unterschiedlichen Befestigungsarten der einzelnen Disziplinen:

  • Läufer: am Schuh, idealerweise am Schnürsenkel
  • Staffeln: mittels zur Verfügung gestelltem Klettband am Fußgelenk 
  • Inline Skater: am Skate Schuh, nicht an der Kufe, idealerweise am Schnürsenkel oder mittels Kabelbinder
  • Handbiker und Rennrollstuhlfahrer: mittels Kabelbinder am vorderen Teil des Rollstuhls/Handbikes

Hier geht es zur Anmeldung

 

Die Zeitmessung beim OÖGKK Junior Marathon erfolgt mittels MikaTag, einem Startnummern RFID-Tag der Firma mika:timing. Damit die Funktionalität des Transponders gewährleistet ist, darf die Startnummer weder geknickt noch anderweitig beschädigt werden und ist gut sichtbar auf der Brust zu tragen. Bei dem eingesetzten MikaTag handelt es sich um einen Einweg-Transponder, ein Einsammeln ist nicht erforderlich.

Infos und Ergebnisse finden Sie unter www.mikatiming.de